De beata vita – Ja, ist denn schon Weihnachten?

Wir begleiten Menschen in schwierigen Lebenssituationen

De beata vita – Ja, ist denn schon Weihnachten?

VOM GLÜCKLICHEN LEBEN

Mich beschäftigt die Frage, was ich für mich selbst brauche um glücklich zu sein?
Das interessiert mich und so beginne ich also meine Suche nach meinem persönlichen, kleinen Stückchen Glück.

Heutzutage werden Probleme allzu gern nur geflickt, schnelle Lösungen sind gefragt. So entsteht natürlich eine oberflächliche Behandlung, ohne dabei die Ursache selbst in Augenschein zu nehmen. Lösungsorientiertes Handeln ist so ein Begriff dafür.  Das kann man in vielen Fällen anwenden, aber manchmal ist es gut, nach der Ursache zu schauen.

Wenn ein Kind öfters stolpert und sich immer wieder verletzt, fragen sich liebende Eltern warum das so ist? Sie wollen wissen was da los ist und gehen der Sache auf den Grund. Schließlich möchten sie doch ein gesundes und glückliches Kind haben. Sie werden sich das Problem also genau anschauen und alles Notwendige für das Glück ihres Kindes veranlassen.

De beata vita(*)! Ich frage mein inneres Kind, meine innere Stimme, was ich selbst brauche um glücklich zu sein und was ich dazu beitragen kann? Was könnte da ein guter Ratgeber sein? Ein bisschen Weisheit kann da sicher nicht schaden.

Weisheit ist ein guter Ratgeber. Also beschäftige ich mich eingehender mit ihr und versuche mehr über sie herauszufinden. Es gibt tatsächlich viel Interessantes über sie zu entdecken.

Weisheit (**) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft. Das klingt gut.

Sie ist die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren. Das wäre dann zielführend.

Ich glaube, Weisheit ist eine Gabe und ein Geschenk zugleich.

Ich glaube, dass sie deshalb jedem Menschen zu teil werden kann.

Und ich weiß, dass sie sich von innen heraus entwickelt.

Ich glaube zudem, dass Dankbarkeit ein Schlüssel ist, um sie einkehren zu lassen.

Ich könnte sie mir wünschen – vielleicht zu Weihnachten. Bald ist ja Weihnachten.
Überhaupt bin ich so gespannt – werde ich glücklich sein?

Wie ich diese Zeilen so schreibe und darüber nachdenke, stelle ich fest, dass Dankbarkeit in meinem Herzen einkehrt.

Ein kleines Freudentränchen rennt und irgendwie bin ich jetzt schon glücklich.

Ja, ist denn schon Weihnachten?



Weisheit lässt sich da nieder, wo sie willkommen ist.

W. Olm

Quelle: Wikipedia
*) De beata vita
**) Weisheit